Als Bildungsträger führen wir im Auftrag des Kreises Groß-Gerau die Komptetenzorientierte Grundqualifizierung für Tagespflegepersonen nach dem QHB durch.

Diese besteht aus zwei Teilen:

Baustein I: Tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung

160 Unterrichtseinheiten über einen Zeitraum von 6-8- Monaten, inklusive 2 Praktika der Teilnehmer_innen. Die Maßnahme soll in  20 Ganztagesveranstaltungen durchgeführt werden, die aus Blöcken von 2-4 Tagen bestehen.

Baustein II: Tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung

Im Anschluss an die Tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung werden in der festen Gruppe weitere 140 Unterrichtseinheiten über ca. 12-18 Monate an durchgeführt.  Die Kurstage hier sind Freitag (halbtags) und Samstag (ganztags)

 

Für die Durchführung der Maßnahmen suchen wir ab sofort eine_n

Referent_in als Kontinuierliche Kursbegleitung

Die Tätigkeit erfolgt in enger Kooperation mit dem Fachdienst Kindertagesbetreuung des Jugendamtes Groß-Gerau.

Zu dem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören:

  • Kontinuierliche Kursbegleitung
  • Durchführung der Qualifizierungen mit Eigenunterricht und Begleitung anderer Dozenten
  • Dokumentation und Evaluation
  • Koordination der Praktika in der Kindertagespflege sowie in der Krippe mit anteiliger Praxisbegleitung


Sie verfügen über 

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik oder ein vergleichbares Studium
  • Kenntnis des QHB bzw. die Bereitschaft, sich in die Inhalte einzuarbeiten.
  • Absolvierung des Train-the Trainer-Seminars , bzw die Bereitschaft dieses zu belegen
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung (Blockunterricht, Abendveranstaltungen und Veranstaltungen am Wochenende)

Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung -gerne per E-Mail- an

MAZ e.V.

Odenwaldring 33

64589 Stockstadt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. vollständig gelöscht werden. Sofern ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, erfolgt eine Rücksendung der Unterlagen